Lasst uns ein Picknick machen – Familienreportage. Wie läuft das eigentlich ab?

Sicher fragt Ihr Euch wie so eine Familienreportage eigentlich abläuft. Was passiert denn eigentlich, wenn ich Euch zu Hause fotografisch begleite?

Im Grunde ist es so als ob Ihr Euch einen schönen Tag macht und da habt ihr einen Schatten der Euch folgt. Und ja, die Toilette und das Bad sindHomestory Familienfotos zu Hause in Berlin, Fotograf Steffi Rose aus Oranienburg tabu.

Der Tag kann was ganz besonderes sein wie ein Picknick oder Euer Kind hat die erste Reitstunde oder Tanzstunde usw. Oder es ist ein Tag an dem Ihr einfach Zeit miteinander verbringt, wie z. B. hier.

Vielleicht kennt ihr ja auch meine Hochzeitsreportagen, an denen ich die Paare auch den ganzen Tag begleite. Ja klar, das ist ein ganz besonderer Tag und da kommt auch meine Assistentin mit, aber vom Ablauf ist es ähnlich – nur ohne Assistentin und ruhiger im Ablauf. Und ist denn nicht jeder Tag mit Euren Lieben etwas besonderes?

Am Anfang werdet Ihr sicher nervös sein und nicht wissen wie Ihr Euch am besten bewegt und zeigt. Denn wer kennt es nicht sobald eine Kamera auf einen gerichtet ist, geht alle Natürlichkeit verloren. Und das ist der Punkt, denn für eine gute Reportage und gute Fotos braucht es diese Natürlichkeit. Dieses Vertrauen zu bekommen, macht einen großen Teil meines Jobs aus. Ich liebe die Arbeit mit MFamilienfotos Homestory Fotograf Berlinenschen und den Menschen ein gutes Gefühl zu verschaffen und Erinnerungen an die Liebe zu geben, die in Euren Familien ist. Und das merkt Ihr dann auch wenn wir einen Tag miteinander verbringen. Natürlich seht ihr es dann zuletzt auch in den Fotografien die Ihr bekommt. Also kein Grund zu Nervosität. Seid einfach ihr selbst und der Rest kommt von allein.

Fazit ist: Ihr braucht nicht nervös zu sein und bleibt ganz Ihr selbst und lasst uns doch einfach ein Picknick machen! Ich freue mich auf Eure Familien!

Schreibe einen Kommentar

*