AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Fotografin Steffi Rose (Oranienburg)
§ 1 Geltungsbereich dieser Bedingungen
(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbestimmungen, im weiteren AGB genannt, gelten für den gesamten Geschäftsverkehr der Firma „Steffi Rose“ mit Kunden/ Bestellern (Auftraggebern), Geschäftspartnern, Lieferanten und für das Internet.
(2) Die AGB werden unmittelbarer Vertragsbestandteil bei Aufträgen/ Verträgen bzw. Bestellungen mit der Fa. „Steffi Rose“ und dem/ den jeweiligen Vertragspartnern. Die AGB bzw. Vertragsbedingungen des/ der jeweiligen Vertragspartners werden ausdrücklich abbedungen.
(3) Die AGB gelten bei allen Aufträgen/ Verträgen bzw. Bestellungen durch Kunden/ Besteller (Auftraggeber) die diese persönlich im Geschäftslokal (Atelier), per Telefon, Fax, E-Mail, postalisch oder auf andere geeignete Art und Weise bei der Fa. „Steffi Rose“ aufgegeben haben.

§ 2 Leistungen der Fotodesignerin
(1)Die Fotodesignerin Steffi Rose ist je nach Auftrag verpflichtet Fotoaufnahmen digital zu erstellen, zu bearbeiten und weiter zu bearbeiten (z.B. für den Satz eines Fotobuches, Fotokalenders, Karten, etc.).
(2)Je nach Auftrag wird im Studio der Fotodesignerin Steffi Rose, on Location oder im Freien fotografiert. Je nach Auftrag darf Steffi Rose eine Assistentin bei den Fotoaufnahmen bestellen. Je nach Absprache kann der Auftraggeber (Kunde) durch eine von Steffi Rose gebuchte Visagistin geschminkt und gestylt werden.

§ 3 Mitwirkungspflichten des Kunden
(1) Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass der Fotografin alle für die Ausführung des Auftrags erforderlichen Informationen rechtzeitig (14 Tage vor Buchungstermin) vorliegen (Anschriften, Wegbeschreibungen, Sonderwünsche etc.).
(2) Wird die Fotografin für eine Hochzeit oder sonstige Veranstaltung gebucht, wird der Kunde der Fotografin mind. eine Ansprechpartner nebst Kontaktdaten benennen, die ihm während der betreffenden Veranstaltung sowie 3 Stunden vor deren Beginn als verantwortlicher Ansprechpartner für Rückfragen zur Verfügung steht.
(3) Der Auftraggeber ist verpflichtet sich bestmöglich auf das Shooting vorzubereiten (z. B. Haare, Schminken, Outfits).

§ 4 Urheberrechte, Fotorechte, Bildrechte
(1) Die Fotodesignerin Steffi Rose ist Urheber im Sinne des Gesetzes.
(2) Die Fotodesignerin überträgt dem Kunden an den zum Vertragsgegenstand gehörenden Fotos, Lichtbildern, Dateien und sonstigen analogen und/oder digitalen Werken das einfache Nutzungsrecht für den privaten Bereich. Die Versendung der Fotos per E-Mail an Freunde und Verwandte zu deren privatem Gebrauch ist dem Kunden jederzeit gestattet.
(3) Die Verbreitung von Fotos, Lichtbildern, Fotodateien (jpg., bitmaps, etc). und sonstigen Werken der Fotodesignerin in Online- und/oder Offline-Medien und/oder auf Datenträgern sowie in sonstiger Weise ist nur aufgrund besonderer schriftlicher Vereinbarung zwischen der Fotodesignerin und dem Kunden zulässig.
(4) Alle vorgenannten Nutzungsrechte gehen mit vollständiger Bezahlung des vereinbarten Honorars auf den Kunden über. Sämtliche Fotos, Dateien und Datenträger bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Fotografin.

§ 5 Zahlung, Aufrechnung, Zurückbehaltungsrechte
(1) Mit Zustandekommen des Vertrags wird eine Anzahlung in Höhe von 50% der vereinbarten Vergütung fällig. Erst nach Eingang der Anzahlung beginnt die Auftragsabwicklung.
(2) Fahrtkosten werden, wenn nicht anders vertraglich vereinbart, mit 40 Cent pro Kilometer – gemessen ab dem Studio der Fotodesignerin Steffi Rose – in Rechnung gestellt.
(3) Bei Aufträge, die über mehrere Tage gehen, werden die Kosten für Übernachtungen dem Auftraggeber in Rechnung gestellt.
(4) Wenn nicht anders vertraglich vereinbart werden die ausstehenden 50 % der vereinbarten Vergütung bei Übergabe der Ware / des Produkts fällig.
(5)Sonderwünsche, Änderungen bzw. Erweiterungen des Auftrages von Seiten des Kunden (Auftraggebers) sind schriftlich zu bestellen und werden gesondert vergütet. Auch hier wird eine Anzahlung in Höhe von 30 % fällig.
(6)Bei Veranstaltungen die mehr als 4 Stunden dauern, ist die Fotografin und ggf. deren Assistent/in zudem angemessen mit Speisen und Getränken zu versorgen. (Keine Ahnung wie ich das besser schreibe.)

§ 6 Künstlerischer Gestaltungsspielraum des Fotografen
Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass Fotos und Fotoarbeiten stets dem künstlerischen Gestaltungsspielraum der ausübenden Fotografin unterliegen. Reklamationen und/oder Mängelrügen hinsichtlich der von der Fotografin ausgeübten künstlerischen Gestaltungsspielraums sind daher ausgeschlossen. Nachträgliche Änderungswünsche des Kunden bedürfen einer gesonderten Vereinbarung und sind gesondert zu vergüten. Die Fotografin ist nicht für die Location verantwortlich, an der fotografiert wird und kann somit nicht dafür haftbar gemacht werden. Die Fotografin ist allerdings gern bereit beratend bezüglich der Location tätig zu werden.

§ 7 Rücktritt des Kunden
Kündigt der Auftraggeber / Kunde den Vertrag, ist er zu einer Schadensersatzzahlung in Höhe von 30 % der Vertragssumme verpflichtet.

§ 8 Mängelhaftung
(1)Liegt ein Mangel der durch den Kunden/ Auftraggeber bei der Fa. Steffi Rose Fotografie bestellten Ware/ Produkte, hier Fotografien, bei Lieferung/ Übergabe an den Kunden/ Besteller (Auftraggeber) vor, kann der Kunde/ Besteller einen Preisnachlass verlangen, der individuell in Abhängigkeit von der Erheblichkeit des Mangels zu vereinbaren ist.
(2)Die Fa. „Steffi Rose Fotografie“ weist darauf hin, dass ein unter § 7 Abs. 1 Mangel nur dann vorliegt, die unter § 5 der vorliegenden AGB genannten Gestaltungsspielräume (keine Ahnung wie ich das ausdrücken soll…)
(3)Weitergehende Ansprüche des Kunden/ Bestellers gegenüber der Fa. „Steffi Rose Fotografie“ sind ausgeschlossen.
(4)Gegen die Fotografin gerichtete Schadensersatzansprüche aus Verzug, Unmöglichkeit der Leistung, Verletzung von gesetzlichen und/oder vertraglichen Neben- und Schutzpflichten bei Vertragsabschluss sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten seitens der Fotografin verursacht worden ist oder ein Personenschaden vorliegt.

§ 9 Datenschutzklausel
(1) Die der Fa. „Steffi Rose“ zur Verfügung gestellten persönlichen Daten des Kunden/ Bestellers (Auftraggebers) werden im Rahmen des Vertragsverhältnisses erfasst und computergestützt verarbeitet.
(2) Die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes werden strikt eingehalten. Personenbezogene Daten des Kunden/ Bestellers (Auftraggeber) an Dritte nur im Rahmen und in Erfüllung des Vertragsverhältnisses mit der Fa. „Steffi Rose“ weitergegeben.

§ 10 Schlussbestimmungen
(1)Sollten Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Vielmehr gilt anstelle jeder unwirksamen Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahe kommende Ersatzbestimmung, wie sie die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten. Gleiches gilt für Lücken.
(2)Gerichtsstand ist das AG Oranienburg

Stand dieser AGB ist der 14.04.2010